Ablauf

Ablauf eines Eltern-Kind-Kurses

Nachdem die Eltern mit ihren Kinder in Ruhe im Entdeckungsraum angekommen sind, suchen sie sich einen Sitzplatz rund um die in der Raummitte aufgebauten Bewegungsmaterialien. Vom Schoß der Mutter oder des Vaters können sich die Kinder danach in ihrem eigenen Tempo lösen und den Raum erforschen.

Wenn die Kinder bereit sind ihre Umgebung zu erkunden, wartet eine altersgerechte, vorbereitete Umgebung auf sie. Ich – die Kursleiterin – bin Teil dieser vorbereiteten Umgebung. Die Kinder können selbstbestimmt den Raum erkunden und sich dem zuwenden was sie anspricht und interessiert. Ich setze, wenn nötig, Grenzen und begleite die Kinder im Umgang mit anderen Kindern, den Spielsachen und dem Bewegungsmaterial. Ihr Eltern seid für eure Kinder immer da, wenn sie euch brauchen.

Die Eltern dürfen ihren Kindern beim freien Spiel zusehen und einfach nur „da“ sein.
Sie beobachten das Geschehen von ihrem Platz aus und sind mit der Aufmerksamkeit bei ihrem Kind.

Am Schluss gibt es 15 Minuten lang die Möglichkeit sich über Geschehnisse des Alltags mit dem Kind auszutauschen.

Bei Gruppen mit kleineren Kindern, die sich noch nicht fortbewegen, sind die Phasen des Zuschauens noch kürzer und es ist mehr Raum für Gespräche. Hier können auch die wichtigsten Themen, die die Eltern beschäftigen, besprochen werden.